/content/hbtbt/de/de/search-results.html
×
trend-commercial-hero image-2880x1440.jpg
trend-commercial-hero image-2880x1440.jpg

Energieeffiziente Lösungen für nachhaltiges Bauen

Wie gehen wir die ersten Schritte auf dem Weg zur Energieeffizienz? Zunächst einmal müssen wir identifizieren, welche unserer Geräte und Dienstleistungen am meisten Energie verbrauchen. In Gewerbegebäuden z. B. ist das üblicherweise die Heizung, die für bis zu 50 % des Energieverbrauchs verantwortlich ist. Anschliessend müssen wir genau verstehen, wie und wann (an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit) Energie verbraucht wird – Aspekte, die wir gut messen können. Im nächsten Schritt geht es darum, die gemessenen Daten zu erfassen, damit wir sie normalisieren können, um auch Faktoren wie Wetter, Gebäudegrösse und -nutzung zu berücksichtigen. Ausserdem liefern uns diese Daten wichtige Erkenntnisse darüber, wie sich all diese Faktoren auf den Energieverbrauch auswirken, weil sie uns zum Beispiel zeigen, wann ein Heizungssystem aktiv ist und wann nicht, welche Gebäudebereiche wir heizen und welche vielleicht gar nicht genutzt werden. All das gelingt am besten mit einem BEMS. Mithilfe von Funktionen wie Zoneneinteilung, Sollwert-Management, Belegungssteuerung und der Berücksichtigung von Wetterfaktoren optimiert das BEMS die Nutzung von Geräten mit hohem Energieverbrauch und sorgt dafür, dass Ihr Gebäude so energieeffizient wie möglich betrieben wird.

Reduzierung des Energieverbrauchs mit BEMS

Was intelligente Gebäude für Sie tun können

Diese drei allgemeinen Trends sollten Gebäudemanager jetzt besonders berücksichtigen

  1. Bietet das Gebäude eine gesunde Arbeitsumgebung im Hinblick auf Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit? 
  2. Wie schneidet das Gebäude in den Bereichen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und CO2-Fussabdruck ab? 
  3. Bietet das Gebäude die notwendige Flexibilität, um den vielfältigen Bedürfnissen seiner Nutzer nicht nur heute, sondern auch in Zukunft gerecht zu werden?

Gesunde Gebäude sind darauf ausgelegt, den Komfort, das Vertrauen und die Produktivität ihrer Nutzer zu verbessern. Gerade die Qualität der Innenraumluft ist für Mitarbeitende aktuell von entscheidender Bedeutung. Wenn es also darum geht, Strategien für Energieeffizienz, und Sicherheit mechanischer Belüftungsanalgen bzw. für das Wohlbefinden der Nutzer zu erarbeiten, sollte sie eine zentrale Rolle spielen. Das gilt nicht nur für Neubauten, sondern auch für nachgerüstete Gebäude. Unsere Experten können Ihnen dabei helfen, Ihre Gebäude besser zu verwalten und auf künftige Anforderungen vorzubereiten.

Hier einige der Themen, bei denen wir Sie unterstützen können

Über die folgenden Abbildungen gelangen Sie zu den jeweiligen Themenvideos.

NETTO-NULL

Das Erreichen von Null-Energie-Zielen erfordert, nur so viel Energie zu verbrauchen, wie vor Ort benötigt wird. Das BEMS gibt Aufschluss darüber, wie das energieverbrauchende Gebäude betrieben wird, und bietet die Möglichkeit, den Verbrauch zu ändern und zu reduzieren, was der Leitung hilft, die ersten Schritte in Richtung Netto-Null-Emissionen zu unternehmen.

DIE „WOHLFÜHL“-AGENDA

Ein großartiges Arbeitsumfeld zieht Talente an und maximiert die Produktivität der im Gebäude arbeitenden Menschen. Die Pflege von Daten verbessert den Arbeitsplatz und hilft, effiziente, gesunde und nachhaltige Büros zu schaffen. Mit BEMS können Sie die Gesundheit Ihres Gebäudes messen und verbessern und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter steigern.

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltige Gebäude sind ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensentwicklung, wobei der Schwerpunkt auf der Steigerung der Effizienz der im Gebäude verwendeten Ressourcen liegt. Das Erkennungssystem passt sich an und verändert sich automatisch durch die Nutzung, um Energie zu sparen und die Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu reduzieren und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

RAUMOPTIMIERUNG

Das BEMS-System unterstützt die Raumoptimierung und hilft dabei, jedes gewerbliche Gebäude so effektiv wie möglich zu nutzen. Anhand von Daten und Analysen auf hohem Niveau identifizieren die Gebäudemanager die stark frequentierten oder unzureichend genutzten Bereiche und können so strategische Entscheidungen für eine kostengünstige Nutzung der Räume, eine erhebliche Kostenreduzierung und eine nachhaltige Entwicklung treffen.

Optimale Bedingungen in Ihren Büroräumen

Gesunde, nachhaltige und flexible Gebäude benötigen ein modernes Gebäudemanagementsystem. Dabei kommt es auf eine intelligente Konzeption und eine korrekte Implementierung an. Der Erfolg dieses Systems hängt auch davon ab, ob vorausschauende Systemintegratoren sowohl vor als auch nach Bezug des Gebäudes effektiv eingebunden werden. Nur wenn das Entwicklungsteam vollständig in das Gesamtprojekt eingebunden wird, können alle Vorteile voll ausgeschöpft werden.

Dabei geht es nicht nur um die Bereitstellung der modernsten Technologien, sondern auch um einen klaren und kosteneffizienten Upgrade-Plan. Dies erfordert ein umfangreiches Expertenwissen sowie Zugriff auf eine erstklassige Hardware und Software. Ausserdem sollte von Anfang an ein klarer Projektplan bestehen, da hier keine Zusatztechnologien bereitgestellt werden, sondern Kernfunktionalitäten.

Sie möchten sicherstellen, dass sich Ihr Gebäudeprojekt auch rechnet? Dann holen Sie noch heute Trend ins Boot.

SPRECHEN SIE UNS DIREKT AN

Aktuell kehren immer mehr Menschen in die Büros zurück. Deshalb möchten sie ganz genau wissen, wie die eingesetzten Gebäudetechnologien sie an ihrem Arbeitsplatz schützen und was in Sachen Sicherheit und Energieeffizienz getan wurde, um eine optimale Arbeitsumgebung zu gewährleisten.